Aufruf zum Fotowettbewerb 2017 "Natur in der Stadt"

Nehmen Sie Teil am 22. Natur-Fotowettbewerb des Naturkundemuseums Erfurt und der Thüringer Allgemeinen. Bis zum 06.12.2015 können Sie max. 2 Fotos (20 x 30cm) einreichen. Geben Sie dabei unbedingt Titel und Name des Fotografen auf der Rückseite jedes Fotos an und senden Sie die Bilder an:

Naturkundemuseum Erfurt, Große Arche 14, 99084 Erfurt, oder geben Sie diese einfach an der Museumskasse ab.

Die Fotos werden vom 15.12.2015 bis 14.01.2016 in einer Sonderausstellung gezeigt. Die besten Fotografien werden zudem prämiert.

Fotowettbewerb von Naturkundemuseum und Thüringer Allgemeine 2016

Zum 21. Mal rief das Naturkundemuseum Erfurt in diesem Jahr zusammen mit der Thüringer Allgemeinen auf. Diesmal stand der Wettbewerb unter dem Titel "Wohlbehütet". 140 Fotografen haben dazu insgesamt 250 Bilder eingereicht. Die Motive haben uns dabei oft zum Schmunzeln gebracht, so zahlreich sind die Assoziationen, die das Motto weckt.


Tierscher Nachwuchs steht dabei weit vorne: Schwäne und Spechte, ja sogar Pinguine und Affen umsorgen ihre "wohlbehüteten" Kleinen. Auch die etwas ruhigeren Bewohner der Natur kommen zum Zug: Kleine wie große Pilze tragen ihre vielfältigen Hüte zur Schau und selbst die Pflanzen sind wohl "behütet", mit Hauben aus Eis und Schnee.


Auch die Bildherkunft ist ebenso bemerkenswert. Die Fotografien wurden zum Teil im eigenen Zuhause und der nächsten Umgebung geschossen, es fanden sich aber auch Bilder aus Indien, Afrika und sogar aus Papua Neuguinea und der Antarktis ein.


60% der Einsendungen kommen aus Erfurter, dicht gefolgt von den umliegenden Städten Weimar, Gotha und Jena. Doch wie schon in den vorangegangen Jahren fanden sich auch Bilder aus weiten Teilen Deutschlands ein - von Berlin, über Bonn bis nach Ingolstadt. Mit über 400km Entfernung legten die Bilder aus dem französischen Scheibenhard die größte Strecke bis nach Erfurt zurück.


220 ausgewählte Bilder können in der Ausstellung bis zum 08.012017 bewundert werden.
Eine 10köpige Jury, bestehend aus Mitarbeitern des Naturkundemuseums und der Thüringer Allgemeinen, wählte die besten Bilder aus. Und natürlich haben alle Besucher auch die Möglichkeit, ihren eigenen "Publikumssieger" zu wählen. Dieser wird im Anschluss an die Ausstellung bekannt gegeben.

Preisträger 2016

1. Platz: Antje Kreienbrink "Regenschirmchen"

2. Platz: Sylvia Soldan "Umzug mit Jungtieren in ein neues Versteck"

3. Platz: Martin Nowak "Frisch geschlüpft"

Anerkennungen 2016

Jörg Fröbel "umgarnt"

Peter Grimm "Kinderstube"

Helga Heymann "Geborgenheit im Asyl"

Ursula Jass "Gut betucht und gewärmt"

Lutz Lahne "Wer behütet hier wen?"

Wolfgang Schuchardt "Kuschelwarm"

Ralf Sparrer "Ein Hut für alle Fälle"

Mario Tierz "Mayla, eine echte Erfurterin"