öffentliche Führung durch die Sonderausstellung "Aus dem Rahmen gefallen"

Der Künstler Harro Maass ist am 30.09.2017 um 15:00 Uhr persönlich im Naturkundemuseum Erfurt und wird durch die Ausstellung führen. Dabei steht er für sämtliche Fragen zur Verfügung  und gibt die Möglichkeit, einen Katalog vor Ort zu signieren.

"Aus dem Rahmen gefallen – Naturdokumentationen und –interpretationen von Harro Maass"

Sonderausstellung im Naturkundemuseum Erfurt vom 30.6. bis 12.11.2017
Eröffnung: 29.6.2017, 19:00 Uhr

Etwa 60 Werke des Künstlers Harro Maass werden ab dem 30. Juni in einer Sonderausstellung im Naturkundemuseum Erfurt präsentiert. In zwei Ausstellungsräumen sind über einen Zeitraum von fast sechs Monaten Ausschnitte aus seinem umfangreichen und vielseitigen Werk zu bestaunen.

Begleitend zur Sonderausstellung finden Workshops in den Bereichen Aquarellmalerei und Grafik  sowie Kinderzeichenkurse in den Sommerferien statt (Infos und Anmeldung unter sheila.baumbach@erfurt.de oder 0361-655 5684).


Harro Maass - Tiermaler, Graphiker, Naturillustrator, Naturmaler, Vogelmaler oder Wildlife Artist?
Für sich allein trifft keine dieser Bezeichnungen ins Schwarze, zusammengenommen sind sie jedoch äußerst zutreffend.
Denn Harro Maass ist ein Grenzgänger zwischen Graphik, Illustration und Malerei, zwischen detailgenauer Dokumentation und phantasievoller Interpretation, zwischen Realismus und Surrealismus.
Er ist ein Verehrer und Liebhaber, zugleich aber ein kritischer Mahner in Sachen Natur. Neben dem künstlerischen und handwerklichen Können zeichnet ihn ein besonderes Naturverständnis aus, das er schon in der Jugend erworben und später in viele Richtungen weiter entwickelt hat.
Harro Maass ist auf der Nordseeinsel Wangerooge geboren und aufgewachsen. Als Schüler war er oft mit den Vogelwärtern in den Schutzgebieten unterwegs; hier wurden seine ersten tieferen Eindrücke biologischer Zusammenhänge geprägt. Seine Studie „Wattenmeer“, die aus den typischen Bewohnern dieses Lebensraumes „öko – logisch“ zusammengefügt ist, profitiert von diesen frühen Naturstudien auf der Insel.

Biografie
Harro Maass ist 1939 auf der Nordseeinsel Wangerooge geboren und aufgewachsen. Schon früh beobachtet und malt er die Seevögel seiner Umgebung.
Nach einem Graphik-Design Studium an der FH Niederrhein in Krefeld arbeitet er zunächst als Layouter und Art Director in Düsseldorfer Werbeagenturen, bevor er sich 1974 als Naturillustrator selbständig macht. Neben seinen Auftragsarbeiten widmet er sich immer mehr der freien Malerei, die ersten Bilder der Kategorie Portraits entstehen.
Zahlreiche Reisen führen den Maler immer öfter in die Heimatländer seiner Modelle. Sein besonderes Interesse gilt dabei den letzten Regenwäldern der Erde sowie den zu schützenden Naturregionen in Europa, Afrika, Nord- und Südamerika.
Seit 1978 lebt und arbeitet Harro Maass als „Maler & Illustrator in Sachen Natur“ in Ratingen, nahe Düsseldorf.

Ausstellungen
1997    Museum Alexander Koenig, Bonn
1999    Löbbecke Museum Aquazoo, Düsseldorf
2001    Zoo Krefeld
2001    Kulturzentrum Rosenheim
2006    Museum Mensch und Natur, München
2008    Kleiner Kursaal, Wangerooge
2009    Museum für Naturkunde, Chemnitz
2010    18. Juni - 31. Oktober: Senckenberg Museum für Naturkunde, Görlitz
2012    Wattenmeer-Besucherzentrum, Wilhelmshaven
2016    Heineanum Halberstadt

Gruppenausstellungen
Seit 1994 in U.S.A., Grossbritannien, Niederlande und Deutschland. Internationale Ausstellung „Birds in Art“ im Leigh Yawkey Woodson Art Museum, Wausau / Wisconsin, U.S.A.,1994, 1996, 1997, 2002, 2003, 2008, 2009, 2012

Veröffentlichungen
U.S. Art, 8-2000, Of Whimsy and Wildlife.
Wildlife Art, March/April 2002, Artist to watch in the new Millenium
Die Pirsch, April 2002, Fremd und heimisch
Best of Wildlife Art 2., North Light Books
Der Falke, April 2008, Vogelmaler Harro Maass

Auszeichnungen
2007 „Silberner Uhu“‚ Publikumspreis, Museum Heineanum, Halberstadt
2011 „Silberner Uhu“‚ Jurypreis & Publikumspreis Museum Heineanum, Halberstadt
2011 „Environmental Statement Award“‚ Artists for Conservation, Vancouver Kanada

Aufträge
Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz / BMU, Global Nature Fund, GEO, Hörzu, Merian, National Geographic Deutschland, Der Spiegel