"Wortwald"

Freitag, den 20. Oktober 2017 um 19:30 Uhr
Kategorie: Veranstaltungen

Pressemeldung

Wachstumsschub für Erfurter Literatur

„Aktionsgruppe Eskapismus“ released ersten Erzählband

Erfurt ▪ 11. Oktober 2017 ▪ Nur knapp ein Jahr nach ihrer Gründung veröffentlicht das Erfurter Autorenkollektiv „Aktionsgruppe Eskapismus“ ihre erste Anthologie „Wortwald“. Die insgesamt 16 enthaltenen Texte stammen aus der Feder der Mitglieder sowie von jungen Talenten der mitteldeutschen Literaturszene. Dabei werden zahlreiche Talente erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Am 20. Oktober wird das Werk im Rahmen einer Release-Veranstaltung vorgestellt. Neben verschiedenen Lesungen und Überraschungsaktionen steht ein eigens zusammengestelltes musikalisches Programm des Erfurter Künstlers Demien
Bartók auf dem Programm.

„Die freie mitteldeutsche Literaturszene ist bisher recht überschaubar, es gibt viele kleine schöne Verastaltungen und Initiativen, doch wir wollten von Anfang an mehr. Wir wollten eine junge Literatur, die in die Öffentlichkeit drängt und sich selbstbewusst neben dem Etablierten aufstellt“, erklärt Aktionsgruppen-Mitglied Christoph Große. Gemeinsam mit Antje Lampe und Frederic Schulz bildet er den Kern des Kollektivs.

Nachdem sich die drei Jungautoren auf dem Erfurter koCOLORes Fest im August 2016 kennenlernten, fassten sie schnell den kühnen Plan, die mitteldeutsche Literaturszene aufzumischen. Es folgten zahlreiche Lesungen – unter anderem bei der Erfurter Spätlese, beim Backup-Festival Weimar, beim Erfurter FÖN Festival, beim Sender Radio F.R.E.I. und auch eine eigene Lesebühne im Erfurter Club Frau Korte. In dieser Zeit gelang es der Gruppe auch, den Leipziger Adakia Verlag von der Idee einer Anthologie der jungen mitteldeutschen Literatur zu begeistern. Der gewählte
Name „Wortwald“ ist hierbei eine liebevolle Anspielung auf die grüne (Wahl-)Heimat der Gruppenmitglieder.

Im Erfurter Naturkundemuseum wurde für den Release am 20. Oktober ein perfekter Gastgeber gefunden. Im Schatten einer riesigen rekonstruierten Eiche, die den Treppenaufgang des Museums schmückt, wird eine atmospärische Symbiose aus Literatur und Musik zu erleben sein. Alle Interessenten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdetails:

Wann?         20. Oktober 2017 │ 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)
Wo?            Naturkundemuseum Erfurt │ Große Arche 14 │ 99084 Erfurt
Lesende      Antje Lampe │ Frederic Schulz │ Fuchstraum (Christoph Große) │
                  Mark Jischinski │ Fabian Hellmuth │ Frauke Angel
Musik          Demien Bartók

 

Kontakt:
Christoph Große
Johannesstraße 81
99084 Erfurt

0176 51447812

aktionsgruppe.eskapismus@googlemail.com

Exposé Anthologie Wortwald

Tief im Wald lauern Gefahr, Geheimnis und Glück. Treffen Sie auf Mörder, Liebende und verirrte Studenten, auf einen Mikrokosmos der Phantasie! Die Aktionsgruppe Eskapismus präsentiert Ausnahmetalente der mitteldeutschen Literatur in Kurzprosa und Lyrik – in einer außergewöhnlichen Anthologie.


Das Thema Wortwald entstand aus der Beschäftigung mit unserer (Wahl-)Heimat Thüringen. Bewusst wollten wir Thüringen und Mitteldeutschland in ihrer künstlerischen Identität betrachten – jedoch fernab von Bratwurst und Jenaer Industrie. Dabei rückten wie von selbst der Thüringer Wald und seine identitätsstiftende Wirkung sowie sein Symbolcharakter in den Fokus.


Der Wald ist in der Literaturgeschichte stets der Ort, in dem sich das Wunderbare ereignet, in dem Rückzug und Rückbesinnung stattfinden und das Individuum Freiheit erfährt. Dabei kann der Wald viele Gestalten annehmen, denn auch die Großstadt, oder eben die eigenen Worte, können dem Menschen zum Wald werden.


Zuletzt ist der Wald ein lebendiger Ort, der eine beeindruckende Vielfalt und Kraft beherbergt – so wie der Mitteldeutsche Raum reich ist an Talenten und an Liebe zur Literatur.

Folgen Sie uns hinein ins Waldesdickicht!