"Zwischen Wüsten und Gebirgen – Naturkundliches aus Turkmenistan"

Mittwoch, den 22. November 2017 um 19:30 Uhr
Kategorie: Fachvorträge

 

Vortrag von Herbert Grimm

An der alten Seidenstraße gelegen, verfügt das zentralasiatische Turkmenistan mit den verlassenen Oasen Merw und Nisa nicht nur über herausragende historische Kulturstätten, sondern auch über bizarre Wüstenlandschaften. Die Wüste Karakum bedeckt fast 95% des Landes. An den Grenzen zum Iran sowie zu Afghanistan und Usbekistan ziehen sich Gebirgszüge. So unterschiedlich diese Landschaften, so unterschiedlich und einzigartig ist auch ihre Naturausstattung. Im Vortrag steht die Tierwelt, vor allem Vögel, Reptilien und Insekten im Vordergrund, doch auch Kultur und Lebensverhältnisse der einheimischen Bevölkerung wird vorgestellt.